Informieren ist das Ziel dieser Seite.




Peter-Schmidt-News

abboniere unseren Telegram-Kanal


Nachrichten 25.-26. Dezember 2019


Auch an Heilig Abend hört es nicht auf: Mann in Nürnberg vor U-Bahn gestoßen und lebensgefährlich verletzt. Bei dem Opfer und dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um irakische Staatsangehörige.


Nach Angriffen durch die syrische und russische Luftwaffe auf die Rebellenhochburg Idlib verlassen zahlreiche Menschen Syrien Richtung Türkei. Ankara warnt vor neuer Fluchtwelle.


Weihnachtsansprache von Alice Weidel, AfD.


AfD Antrag abgelehnt - und dann als eigenen Antrag eingebracht: So dreist ist die CDU!


Fall Marvin K.: Der Jugendliche (15) war zufällig im Schrank des Kinderpornografie-Verdächtigen in Recklinghausen gefunden worden. Brisant: Marvin K. war schon dort, als der Verdächtige 2018 wegen Kinderpornografie verurteilt wurde.


Bisher gab es diese Klage immer gegen die AfD - nun wirft Walter-Borjans FDP-Chef Lindner Spaltung der Gesellschaft vor.


Tausende Iraker blockieren Straßen und Brücken. Seit Anfang Oktober gingen hunderttausende Menschen im Irak auf die Straße, um gegen die politischen Eliten zu protestieren. 


Australiens Premier hält an traditionellen Industriezweigen und der Kohle-Politik fest: "Wir werden uns nicht auf unverantwortliche, arbeitsplatzvernichtende und wirtschaftsschädigende Ziele einlassen".


Sozialdemokraten beschließen Schuldenhaushalt Italiens für 2020. Trotz nochmaliger Steigerung sieht sich die EU-Kommission nicht veranlasst mit Strafmaßnahmen einzugreifen - anders als bei der konservativen Lega.


Grüne am Ziel: Habeck fordert Forcierung der klimafinanzierten Zuwanderung.


Terroranschläge in Burkina Faso am 24. Dezember – mindestens 42 Tote.


Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe: "Zwei Drittel aller Wohnungslosen sind Migranten" ist eine Lüge!

Zu gezählten/erfassten Obdachlosen zählen nur Deutsche und EU-Migranten. Flüchtlinge sind nur geschätzt und zudem in Asylunterkünften untergebracht - also auch nicht obdachlos.


Philippsburg 2 geht Silvestertag vom Netz. Drei von fünf Blöcken baden-württembergischer Kernkraftwerke sind schon vom Netz. Der vierte Block folgt demnächst.


Trotz der Abschaltung von Block 2 des AKW Philippsburg zum Jahresende soll die Stromversorgung laut Landesregierung gesichert sein. In den nächsten zwei Jahren werden wir sehen, ob es nicht eher zum Blackout kommt.


Aue: Kirchgemeinde St. Nicolai lud am 24. Dezember Bedürftige ins Pfarrhaus ein. 53-jähriger Syrier wurde abgewiesen. Daraufhin tauchten mehrere Männern aus dem arabischen Raum im Pfarramt auf und stachen einen Mitarbeiter der Kirchgemeinde ein Messer in den Bauch.


Schäuble: Deutsche müssen für Klimaschutz ihr "Leben verändern".


Strompreise steigen auf Rekordniveau.


Baden-württembergischer Grünen-Politiker fordert "Gesinnungstest" von islamkritischem Schriftsteller Hamed Abdel-Samad.


"Nazis enttarnen": An Heiligabend haben Unbekannte das Haus eines AfD-Politikers in Hessen mit Farbe und Parolen beschmiert.


US-Regierung erwägt Truppenabzug aus Westafrika. Es geht um den Kampf gegen Islamisten.


Interessantes zum Strom.

Peter Haisenko: Wie viel Energie brauchen wir für unseren Wohlstand?


Der scheidende Präsident des THW, Albrecht Broemme, hat für einen Blackout vorgesorgt. Krisensituationen in Deutschland werden zunehmen.


Es gibt einen amerikanischen Präsidenten, der noch nicht einen Krieg begonnen hat - Donald Trump. Ungeachtet dessen, wird er in Deutschland als größere Gefahr für den Weltfrieden wahrgenommen als Russlands Staatschef Wladimir Putin oder der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un.


Es ist unfassbar!

Angriff von linksautonomer Seite auf Gottesdienst in Kirche an Heiligabend.


Prof. Dr. Jörg Meuthen, AfD: Die Gängelung der Bürger durch EU unter der Leitung von der Leyen´s!

Diese permanente Bevormundung aus Brüssel, mit dem GREEN DEAL kostet uns in den nächsten Jahren Milliarden!!!


Israel Premier muss um Parteivorsitz kämpfen. Erster ernsthafter Rivale seit Jahren: der 53 Jahre alte Gideon Saar, früher Innenminister und Erziehungsminister.


Das Gleichstellungsparadoxon!

Studie: Nichts deutet darauf hin, dass, je moderner ein Land ist, die Interessen der Geschlechter ähnlicher werden.