Informieren ist das Ziel dieser Seite.



Nachrichten 17.-19. Dezember 2019


„Ich konnte mich den Befehlen nicht entziehen, ohne mich in Lebensgefahr zu bringen.“

Weil er sich als 17-Jähriger nicht gegen das komplette Naziregime stellte - Richterin geht auf 93-jährigen ehemaligen SS-Wachmann los. 


Weil er einen Zettel an die Tür seines gelben Busses klebte: „Diesen Bus steuert ein Deutscher Fahrer“. Kündigung!


ISIS-Trio plante Terroranschläge auf Weihnachtsmärkte in Österreich.


UN-Klimagipfel Abschlusserklärung: Minimale Ergebnisse – Kein Beschluss eines „Grünen Klimafonds“.


Im Fall Brexit haben sich die deutschen Medien von der allerbesten DDR-Seite gezeigt und nur Fake News verbreitet.


Die Degradierung von Sprache und Kultur. Fluchen und Schimpfen wird immer akzeptabler – das ist ein Symptom unserer kulturellen Krankheit.


Spaniens "migrantenfreundliche" Grenzzäune. Die sozialistische Regierung entfernt den NATO-Draht von den Grenzzäunen, weil Migranten, die versuchten, über die Zäune zu springen, um illegal nach Europa einzureisen, Verletzungen erlitten hatten.


„Politiker an die Wand stellen“: Greta Thunberg überrascht mit radikalen Worten. Wenn das ein AfD-Politiker gesagt hätte, wäre er im Gefängnis gelandet.


Fachkräfte-Zuwanderungs-Gipfel in Berlin - ein arschbombengroßer Schlag ins Wasser, der uns per Saldo nur zusätzliche „legale“ Migration in die Sozialsysteme bescheren wird.


Die FFF-Bewegung - eine reaktionäre und autoritäre Infragestellung der bürgerlichen Demokratie.


Fachkräfte-Zuwanderungsgipfel: Angela Merkel will endlich „Menschen finden, die bereit sind, nach Deutschland zu kommen“ - und hier auch noch arbeiten wollen. Acht Punkte, die sie dabei unterschlägt.


Ministerpräsident Kretschmer besucht die linke Szene nach Angriffen auf die Polizei.


Damit die AfD nicht den Alterspräsident stellen kann, haben die Abgeordneten von Grünen, CDU, SPD und FDP im Juli eine Änderung der Geschäftsordnung beschlossen.

Der AfD-Parlamentarier, dem das Amt gestohlen wurde, zieht nun dagegen vor Gericht.


Claudia Roths Antrag, man solle sogenannten Klimaflüchtlingen doch am besten den deutschen Pass geben, wird im Bundestag zerstört.


Bei Protesten gegen die AfD dürfen Demonstranten Plakate mit sich führen, auf denen Hakenkreuze oder ein ausgestreckter Arm zu sehen sind.


Von Lügnern und Weihnachtsgänsen: Das Ergebnis der britischen Wahl war ein klares Bekenntnis der Wähler zum Brexit. Aber die deutschen Medien reagieren nicht mit einer ehrlichen Analyse und Selbstkritik, sie treten lieber nach – gegen die Wähler und den Sieger.


Gesinnungspresse!

Steht die Heiligsprechung des mutmaßlichen Täters von Augsburg kurz bevor? Ist Halid S. das eigentlichen Opfer von Augsburg? RTL lässt tatsächlich einen Kumpel des mutmaßlichen Täters Halid S. zu Wort kommen und bietet ihm das Forum für eine Art Laudatio auf seinen Freund.


Jugendliches Genie ist faszinierend, wo es sich zeigt - Greta Thunberg gehört nicht dazu. Die 16-Jährige schwedische Klima-Aktivistin mit der ikonografischen Zopffrisur vertritt beim UN-Klimagipfel öffentlich die Position, dass Tatsachen nicht zählten, wenn es um Klimarettung ginge.


Rigaer Straße: Nur eine Verurteilung bei über 100 linksextremen Straftaten.


Terrorprozess in Bremen: Fast sechs Jahre Haft für IS-Unterstützerin. Songül G. soll aktiv dabei mitgeholfen haben, einen Anschlag in der Bundesrepublik vorzubereiten.


Kulturschock in München: Weihnachten weltoffen und klimaneutral. Ein Besuch auf dem Wintertollwood-Festival.


Weil es Gesetze gibt, die Bürgermeister zwingen, trotz Wohnungsnot, ausschließlich für “Flüchtlinge” zu bauen, aber nicht für Deutsche - AfD stellt Antrag auf Veto-Recht für Bürgermeister bei der Zuteilung von Flüchtlingen.


Im Zeitraum 9. Dezember bis 15. Dezember konnte die Bundespolizeiinspektion Offenburg in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 45 Personen unterschiedlicher Nationalitäten anzeigen, bei denen der Verdacht der unerlaubten Einreise beziehungsweise des unerlaubten Aufenthalts besteht.