Testen – als Mittel zum Betrug!


 Mit Mustervorlagen für Eltern - unten im Text.

In meinen vorhergehenden Artikeln hatte ich darüber aufgeklärt, wie unsinnig die ganzen Coronamaßnahmen sind, da das Corona-Virus ein völlig normales Virus ist, in Bezug auf Erkrankung, Sterblichkeit, Infektionszahlen, Krankenhaus-Patienten und Intensivbetten-Auslastung. Sie können das nochmals hier nachlesen.

 

Bevor wir darüber sprechen, auf was denn hier überhaupt getestet wird, möchte ich Ihnen an dieser Stelle zuerst einmal den Unterschied zeigen zwischen, „einen Virus im Körper haben, Infektion und Krankheit“, am Beispiel von HIV. Bei HIV wissen wir, dass eine Infektion nur über das Blut geschehen kann und dass zudem noch eine große Menge an Viren übertragen werden muss, damit es zu einer Infektion kommt. Wenn ICH nun eine HIV-Infektion habe und ich huste sie an, ich spucke sie an und sie erhalten eine große Menge an Viren in ihren Mund, dann haben sie diese HIV-Viren in ihrem Körper, aber sie sind nicht infiziert, denn für eine Infektion, müsste das Virus in einer großen Menge über das Blut übertragen werden. Ähnlich verhält es sich auch mit Corona-Viren. Diese WERDEN ZWAR über anhusten und anspucken übertragen, es braucht aber auch hier eine gewisse Menge an Viren für eine Infektion. Nur weil sie EINEN Virus im Körper haben, sind sie noch lange nicht infiziert.

Sie haben Antikörper, die diese Viren abwehren. Wenn diese nicht genügen, dann gehen die Viren in die Zellen und vermehren sich dort. Diesen Vorgang nennt man dann Infektion.

Infektion bedeutet aber nicht gleich Krankheit. Denn wenn die Zelle infiziert wird gibt, es sogenannte Killerzellen, Lymphozyten, die erkennen – „hier ist eine Zelle infiziert“ – und zerstören diese Zelle. Werden zu viele Zellen infiziert, sodass die Killerzellen überfordert sind und diesen Angriff nicht abwehren können, dann werden sie krank und dann haben sie Covid-19.

 

Wir weisen hier mit unserem PCR-Test nur Bestandteile von Corona-Viren im Körper nach, aber weder eine Infektion noch eine Krankheit. Zudem ist dieser PCR-Test, dieser Drosten Test, so hochempfindlich, dass er auf ein einziges Molekül anspricht. Das bedeutet, ein einziger Virus im Körper und sie sind positiv. Ein einziger Virus im Körper macht aber keine Infektion, macht keine Krankheit. Drosten selbst erklärte 2014, dass wenn bei einer Krankenschwester ein Coronavirus über die Schleimhaut huscht, sie deshalb noch lange nicht infiziert ist. 1 2 Recht hatte er, warum sagt er es heute nicht mehr? Das ist Betrug, täglich begangen von den Mainstream-Medien, von der Tagespresse, auch von unserer Tageszeitung, in der täglich die Anzahl positiv Getesteter als und jetzt Achtung: „nachweislich Infizierte“ propagiert werden.

Das ist eine Lüge – und wenn man weiß, dass es eine Lüge ist und man lügt dennoch weiter, ist es Betrug!

 

Der Erfinder der PCR Karry B. Mullis, der dafür den Nobelpreis erhielt, sagte zu seinen Lebzeiten mehrfach, dass der PCR-Test keinen Nachweis einer Virusinfektion erbringen kann und nicht zum Nachweis von Viren verwendet werden darf. Wörtlich sagte er: „Mit einer PCR, wenn man es richtig macht, kann man fast alles in jedem Menschen finden. Man fängt an, an eine Art buddhistische Vorstellung zu glauben, dass alles in allem anderen enthalten ist, oder? Denn wenn man ein einzelnes Molekül bis zu etwas verstärken kann, das man tatsächlich messen kann, was mit PCR möglich ist, dann gibt es nur sehr wenige Moleküle, von denen man nicht mindestens eines im Körper hat“, aber das „sagt einem nicht, dass man infiziert, oder gar krank ist.“

https://uncutnews.ch/video-aufgetaucht-in-dem-der-erfinder-des-pcr-sagte-dass-fauci-nichts-weiss-und-auch-bereit-ist-im-fernsehen-zu-luegen/

 

Welche Varianten von Tests kommen zum Einsatz?

Zum einen eben der besprochene PCR-Test. Er testet nicht einmal ein ganzes Virus, sondern nur ein Bruchstück, 1 % der Gensequenz eines Virus.

Womit jetzt massiv getestet wird, sind die neuen Schnelltests? – Es gibt davon 3 Varianten:

Antigen-Tests – sie weisen ebenfalls nur Virenbestandteile nach,

PCR-Schnelltests – wie bei normalen PCR-Tests nur eine Gensequenz,

Antikörper-Tests – weisen Antikörper nach. Antikörper sind aber eher ein Zeichen für eine überstandene Virusinfektion.

Alle Tests, auch diese Schnelltests weißen nur Viren, Virenbestandteile oder Antikörper nach, aber keine Infektion und schon gar keine Krankheit! 3

 

Würden wir die Tests weglassen, wäre auch die Epidemie beendet. Keine Tests, keine Epidemie!

Wir hatten in Deutschland zu keinem Zeitpunkt eine „Epidemische Lage von nationaler Tragweite“. Alle für die Ausrufung einer solchen Lage notwendigen Werte, lagen und liegen in einem völlig normalen Bereich:

Es gibt keine hohe Sterblichkeit,

weder eine hohe Letalität, also durch die Krankheit verursachter Tod (Grafik 4),

noch Mortalität (Grafik 5 6), also die Gesamtsterblichkeit.

Es gibt keine ungewöhnlich hohe Zahl an Kranken – weder leicht, mittel noch schwer (Grafik 7 8),

auch keine außergewöhnliche Zahl von Intensiv-Patienten (Grafik 9).

Es gibt keine Gefahr einer Überlastung der Intensivbetten, sie wurden ab August 2020 sogar stetig abgebaut (um insgesamt 20 %) – und selbst damit kamen wir nie zu einer Auslastung (Grafik 10).

Alle diese Daten und Fakten sind nicht frei erfunden, sondern sie sind Teil der Recherche eines Jahres, die ich als Journalist durchgeführt habe und sie sind auf meiner Internetseite Peter-Schmidt-News.de mit Quellangaben zu allen meinen Aussagen belegt.

 

Das neue Werkzeug des Betrugs ist der Inzidenzwert.

Wie wird er berechnet?

Die 7-Tage-Inzidenz ist die Anzahl der an sieben aufeinanderfolgenden Tagen in einer Region gemeldeten positiven PCR-Tests pro 100.000 Einwohner. 4

1. Positive Tests, nicht Neuinfektionen, wie die Medien als permanente Fake-News verbreiten – von Neuerkrankungen ganz zu schweigen.

2. Diese Inzidenz setzt man nicht ins Verhältnis zu den Getesteten, sondern zur Gesamtbevölkerung, welche ein fester Wert ist. Das bedeutet, je mehr man testet, desto mehr positive Ergebnisse erhält man und desto höher ist die Inzidenz. Nicht nur, dass der Inzidenzwert (von Beispielsweise 100) völlig willkürlich ist, man führt auch einfach so viele Tests durch, bis man auf das Wunschergebnis kommt. Möchte ich im Kreis Ortenau den Lockdown fortsetzen, habe aber einen Inzidenzwert unter 100, dann teste ich einfach weiter, bis ich einen Wert über 100 erreicht habe. Denn der Maßbezug, der Wert, Einwohner im Landkreis, ändert sich nicht. Er ist konstant. Auch das ist Betrug.

Die besten Tests haben eine Falsch-Positiv-Rate von 1 %. Jeder kann einen Corona-Test auf den Markt bringen – In Deutschland gibt es kein Zulassungsverfahren. Schlechte Tests haben Falsch-Positiv-Raten bis zu 80 %.

Nehmen wir nun einen sehr sehr guten Test mit einer Falsch-Positiv-Rate von 2 % und testen nahezu alle Bewohner eines Kreises, hätten wir allein durch die Falsch-Positiv-Rate einen Inzidenzwert von 2000!

Ein Inzidenzwert von 2000 – ohne dass auch nur ein Mensch positiv getestet wäre.

Von infiziert und krank ganz zu schweigen.

 

Liebe Eltern, Kinder tragen überhaupt nicht zum Infektionsgeschehen bei, Kinder sind aber die eigentlichen Opfer der Coronamaßnahmen. Sie werden als »Superspreader« bezeichnet, das ist eine Lüge. Entgegen jeder wissenschaftlichen Erkenntnis warnt man sie, sich ihren Großeltern zu nähern, da sie so deren Tod verursachen könnten. Kinder spielen bei der Übertragung von COVID-19 laut RKI fast keine Rolle und erkranken selbst extrem selten.

Unvorstellbar, was da an Rechtsbrüchen begangen wird.

 

Was können Sie, als Eltern tun, um ihre Kinder zu schützen?

Ich habe mit großer Freude gelesen, dass Sie, liebe Eltern, in großer Zahl dem Oberbürgermeister Acherns, Klaus Muttach (CDU), heftige Vorwürfe gemacht haben, dass die Kinder sich ab Mai zweimal pro Woche testen lassen müssen um überhaupt in die Acherner Kindergärten gehen zu dürfen. Und Sie hatten Erfolg, diese Maßnahme wurde rückgängig gemacht. Dazu gratuliere ich Ihnen. Es zeigt, wenn wir Mut haben und nicht einfach alles über uns ergehen lassen, dann – und nur dann – haben wir auch Erfolg.

 

Liebe Eltern, sie können sich wehren, sie können gegen solche Dinge vor Gericht gehen, ohne Anwalt, ohne Kosten, mit guten Aussichten auf ein positives Urteil!

 

Der pensionierte Familienrichter Hans-Christian Prestien, gehörte zu den ersten Familienrichtern in Deutschland überhaupt und war jahrzehntelang als Richter tätig. Er sagt, dass die laut Corona-Verordnungen vorgesehenen Masken, Tests und Abstandsregelungen in Schulen und Kitas die Lehrer, Erzieher und Schulleiter zu strafbaren Handlungen („Misshandlung von Schutzbefohlenen“ nach § 225 StGB) nötigen, in jedem Fall aber eine „Kindeswohlgefährdung“ darstellen, gegen die Familiengerichte im Sinne von § 1666 BGB „von Amts wegen“ oder auf „Anregung“ einschreiten müssten.

Solche „Anregungen“, die sie liebe Eltern machen können, sind nicht mit Kosten verbunden und es braucht dazu auch keinen Rechtsanwalt. Nicht nur Eltern, sondern jeder, also auch Onkel, Tanten, Lehrer, Schulleiter, Kinderärzte, Anwälte und dergleichen sind berechtigt (wenn nicht gar verpflichtet), für betroffene Kinder, das gerichtliche Einschreiten „anzuregen“. Die für so eine „Anregung“ passenden Musterformulare stelle ich Ihnen auf meiner Internetseite Peter-Schmidt-News bereit, sie finden dort einen Link zur Seite des Richters und zum Download der Anträge.

In den vergangenen Wochen sind solche „Anregungen“ erfolgreich gewesen. Die Amtsgerichte von Weimar und Weilheim haben sich, basierend auf Expertengutachten, der Auffassung dieses Richters im Wesentlichen angeschlossen.

 

Download: Mustervorlagen Familiengericht - Schreiben an Lehrer Schulen Kitas

Infos: Zum Umgang mit den Vorlagen

 

Meine Damen und Herren, abschließend sei nochmals zusammenfassend gesagt:

Ein Inzidenzwert von 100 ist bereits erreicht, wenn 1 Mensch von 1000 positiv getestet wird. Machen Sie wo immer es geht, nicht an diesem Betrug mit. Lassen Sie sich, wenn es geht, nicht testen. Versuchen wir gemeinsam den Inzidenzwert unter 100 zu bringen und es damit der Regierung weiter zu erschweren, einen totalitären Staat zu installieren.

Ich wünsche Ihnen und ich wünsche uns, viel Kraft, viel Mut, viel Erfolg!

Helfen Sie mit, diese Corona-Epidemie zu beenden. Lassen Sie sich nicht testen und diese Epidemie ist zu Ende!