Masken sind die neue Ersatzreligion - Rede zur Demo in Ottersweier


Die Rede als Video auf Dailymotion:  https://dai.ly/x80jyxs

 

💖++ Viele kamen ++ Mit der ganzen Familie ++ Hören Sie meine Rede am 11.04. in Ottersweier ++💖

Für uns 🙆🏻‍♂️🙆🏼‍♀️und unsere Familien 👨‍👩‍👧‍👦

Wissen Sie wie unsinnig Masken gegen Viren sind? Kennen Sie die schweren Nebenwirkungen die beim Maskentragen entstehen? Wissen Sie, dass Masken für Säuglinge und Kinder tödlich sind?

Nachfolgend nun die Rede - Quellangaben wurden aus zeitlichen Gründen nicht eingepflegt, diese reiche ich auf Presseanfragen aber gerne nach. Ich bitte um Nachsicht, denn es war ein Wochenende mit gleich drei Demonstrationen. Über zwei berichte ich, zum einen die Demo in Rastatt - Mehr lesen... -zum anderen hier über die Demo in Ottersweier:

In meiner letzten Rede habe ich darüber aufgeklärt, wie unsinnig die ganzen Coronamaßnahmen sind, da das Corona-Virus ein völlig normales Virus ist, in Bezug auf Erkrankung, Sterblichkeit, Infektionszahlen, Krankenhaus-Patienten und Intensivbetten-Auslastung. Sie können das nochmals auf meiner Internetseite Peter-Schmidt-News.de nachlesen.

Heute möchte ich nun wie versprochen über diese Maßnahmen sprechen: die unsinnigen Masken und ihre gesundheitsschädlichen Folgen.

Alle Daten und Fakten habe ich natürlich nicht selbst erfunden, sondern sie sind Teil der Recherche eines Jahres, die ich mit meinen Peter-Schmidt-News durchgeführt habe. Und zwar deshalb, weil die Lügenpresse das nicht tut. Ich fordere sie daher auf, ZDF, Tagesschau, Spiegel, Süddeutsche, und auch unseren Acher- und Bühler Bote: Hören Sie auf zu lügen, hören Sie auf zu betrügen, hören Sie auf, Berichte, die ihrer Ansicht widersprechen zu verschweigen, hören Sie auf Leserbriefe abzulehnen von Müttern, die sich um ihre Kinder sorgen, von Bürgern, die sich sachlich und gewählt ausdrücken, aber eine Meinung vertreten, die ihrer Propaganda-Presse widerspricht. Sie sind verpflichtet, objektiv zu berichten und nicht Hass und Hetze zu verbreiten.

 

Zu den Masken: Masken mit ihrem kometenhaften Aufstieg sind die neue Ersatzreligion! Glaube daran oder werde verteufelt und schmore in der Hölle.

Auf der Seite ÄrztefürAufklärung.de, unter der Rubrik Masken, finden sich 47 Studien, die belegen: Masken schützen nicht vor der Verbreitung von Viren. Die Ärzte fordern dazu auf: Wenn sie wissenschaftliche Studien haben, die einen positiven Effekt des Tragens einer Maske belegen, senden sie uns diese. Also, liebe Landesregierung, die uns dazu zwingt Masken zu tragen, liebe Presse, die ihr den Menschen die Masken als Heilsbringer verkauft, zeigt eure Beweise, zeigt uns einen wissenschaftlichen Nutzen von Masken.

 

Ich hatte im Gemeinderat Bühl folgende Anfrage zur CO2-Konzentration unter den Masken der Schüler gestellt. Und möchte auch diese Frage an die Landesregierung und die Medien weitergeben: Ausgeatmete Luft hat eine CO2 Konzentration von 40.000 ppm. Der Grenzwert, die maximal zulässige CO2-Konzentration, beträgt in Räumen 5.000 ppm nach Arbeitsschutzgesetz. 25.000 ppm sind toxisch. Konzentration und Wohlbefinden werden bereits ab einer Konzentration von 1.000 ppm beeinträchtigt. Sind wir nicht sogar bei CO2 Werten, die die toxische Grenze um nahezu das doppelte übersteigen und die den zulässigen Grenzwert um das Achtfache übersteigen verpflichtet, die Kinder zu zwingen die Maske abzusetzen, um schwerwiegende Schäden, um eine Vergiftung zu verhindern?

 

Kinder sind die eigentlichen Opfer der Corona-Maßnahmen. Sie werden als »Superspreader« bezeichnet, das ist eine Lüge. Entgegen jeder wissenschaftlichen Erkenntnis warnt man sie, sich ihren Großeltern zu nähern, da sie so deren Tod verursachen könnten. Kinder spielen bei der Übertragung von COVID-19 laut RKI fast keine Rolle und erkranken selbst extrem selten.

Unvorstellbar, was da an RechtsbrĂĽchen begangen wird.

Sie müssen sich mal den Irrsinn vorstellen: Kinder bitten darum, Maske tragen zu dürfen, um nicht gehänselt zu werden.

Die Maske wird über einen Zeitraum getragen, der im Arbeitsschutz unmöglich wäre.

Es ist für mich unerträglich, was Menschen Menschen antun können. Und hier geht es um unsere Schutzbedürftigsten, unsere Kleinsten, deren Gesundheit wir zerstören und die wir psychisch krank machen. Politiker und Medienvertreter: Schämt euch!

 

Nun zu dem Zeitraum, den der Arbeitsschutz als maximale Tragedauer von Masken vorgibt:

Gerade hat die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) beim Landgericht Leipzig eine einstweilige Verfügung gegen einen Rechtsanwalt aus Leipzig erwirkt (Aktenzeichen 09 O 2588/20). Dieser darf u. a. auf Demos nicht länger behaupten, dass Corona-Schutzmasken nur nach ärztlicher Untersuchung und höchstens für die Dauer von zwei Stunden getragen werden dürften. Aber genau das habe ich doch gelesen!

Also nochmals recherchiert:

Die DGUV Regel 112-190, besagt: "Tragedauer von Masken: 75 Minuten, mit danach mind. 30 Minuten Pause."

 

Die FFP2-Maske fällt laut Bestimmung der DGUV Regel unter die Atemschutzgeräte. Daher ist vor erstmaliger Benutzung dieser Masken eine medizinische Erstuntersuchung erforderlich.

Es heißt wörtlich: Die meisten Atemschutzgeräte machen die arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung ihres Trägers gemäß 'Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge' und Unfallverhütungsvorschrift erforderlich.  Die Benutzung von Atemschutzgeräten bedeutet im Allgemeinen eine zusätzliche Belastung für den Träger, sodass seine Eignung durch einen Arbeitsmediziner oder einen Arzt mit der Zusatzbezeichnung 'Betriebsmedizin' bestätigt wird.  Bei der erforderlichen Erstuntersuchung und folgenden Nachuntersuchungen wird zur Beurteilung der Berufsgenossenschaftliche Grundsatz G 26 'Atemschutzgeräte' herangezogen."

 

Medizinische Vorsorgeuntersuchung und Nachuntersuchung durch einen Arbeitsmediziner oder einen Arzt, ob eine Eignung zum Tragen der Maske besteht – für Erwachsene! Und unseren Kindern wird das Tragen aufgezwungen, ohne medizinische Untersuchung. Kinder, die sich der Maske verweigern, werden ausgegrenzt und unter Druck gesetzt.

 

Ella hat ein Attest, dass sie keine Maske tragen muss. „Fette Sau!“, „Corona-Wanze!“, die Kinder verspotten Ella. Sie wird allein im Klassenraum ganz nach hinten versetzt. Wo sind wir hier nur hingekommen?

 

Ursprünglich ist die FFP2-Maske eine Arbeitsschutzmaske. Sie wird beim Schleifen, Flexen oder der Schimmelbekämpfung verwendet und schützt gegen giftige Stäube. Aber nicht gegen Viren, diese haben eine Größe im Nanometer Bereich, während die Masken Öffnungen im Mikrometerbereich haben. Viren sind also tausenmal kleiner als die Maskenöffnungen. Ein Schutz der Masken vor Viren ist vergleichbar mit dem Schutz eines Gartenzauns gegen Mücken.

 

Ich versuche es mal mit Logik: Wenn sie eine Maske tragen, können sie niemanden anspucken, anhusten und anniesen – aber meine Damen und Herren, das mache ich auch ohne Maske nicht. Übrigens ergaben die Studien eine Ansteckung durch Anhusten trotz Maske. Und die Viren und die feinen Aerosole gehen an der Maske vorbei! Machen sie den Test selbst, atmen sie bei kalter Luft und sehen sie, wie der feuchte Atem, die Aerosole sich um die Maske herum verbreiten.

Der Zweck der Masken besteht einzig und allein darin, die Aerosolausbreitung zu reduzieren!

Aber Forscher weisen Ansteckung durch Coronaviren, ebenso wie andere Viren in Aerosolen selbst in fĂĽnf Metern Abstand nach und zwar in einer ansteckenden Menge.

 

Das Volumen zwischen Nase, Mund und Maske bezeichnet man als Totraum. Er liegt zwischen 40 ml und 120 ml je Maske. Bei einem gesunden Erwachsenen mag die Beeinträchtigung durch die Maske nicht so gravierend sein, denn sein Atemvolumen liegt bei etwa 600 ml. Das Atemvolumen von Schulkindern liegt aber nur bei etwa 250 ml, was unweigerlich zu Schäden führt. Man atmet zuerst diese 120 ml verbrauchte Luft ein und die restlichen 130 ml zieht man dann frische Luft durch die Maske in die Lunge. Die Atemmenge eines Säuglings beträgt 40 ml. So groß ist aber genau der Totraum. Für Säuglinge sind Masken tödlich. Deshalb ist bei Lebenserhaltungsmaßnahmen beim Beatmen per Masken für Säuglinge eine strenge Überwachung nötig. Zudem gibt es einen Nerv im Gesicht. Wenn man ihn reizt, kann es zu einem Herzstillstand kommen. Dieser Reflex kommt praktisch nur bei Kindern vor. Er wird verstärkt, wenn ein Kind zu wenig Luft bekommt und der C02-Gehalt im Blut zu hoch ist.

 

Aber auch sonst bilden sich bei längerem Tragen in der Maske Pilz- und Bakterienrasen, die dann teils rückgeatmet werden und zu schweren, teils chronischen Erkrankungen führen.

 

Meine Damen und Herren: Die Angst der Erwachsenen überträgt sich automatisch auch auf die Kinder. Ich möchte daher zum Schluss nochmals zusammenfassend sagen: Corona ist in seinen Auswirkungen vergleichbar mit einer mittleren Grippe, dies hat Prof. Dr. John Ioannidis, der weltweit anerkannteste Epidemiologe und Berater der WHO gerade wieder in einer Studie bestätigt. Der Grund Masken zu tragen besteht also gar nicht. Zudem schützen Masken nicht vor Viren. Aber Masken sind für Erwachsene sehr gesundheitsschädlich und für Kinder tödlich.

 

Am Freitag bin ich hier durch Ottersweier gejoggt und habe Kindergärtnerinnen und Kinder mit Maske gesehen. Kinder unter 10 Jahren im Freien mit Masken auf. Liebe LehrerInnen, liebe Kindergärtnerinnen, spinnen sie denn? Was tun sie unseren Kindern an? Wo ist die Grenze dessen, was Menschen Menschen antun können? Wie weit sind wir in der Diktatur in Deutschland nur gekommen, dass Menschen anderen Menschen so etwas antun können, dass Menschen ohne nachzudenken und ohne Skrupel Kinder quälen, nur um ihre Ergebenheit gegenüber diesem totalitären Staat zu zeigen? Deutschland ist längst kein demokratischer Staat mehr, sondern eine der schlimmsten Diktaturen auf dieser Welt? Deshalb werde ich ab heute nicht mehr nur als Journalist auftreten, sondern als Menschenrechtler.

Peter Schmidt, Menschenrechtler und Journalist.

 

Halten wir zusammen, laden wir Bekannte und gerne auch Kritiker dazu ein, sich hier mit uns auseinanderzusetzen. Sorgen sie bitte dafĂĽr, dass wir mehr werden und unsere Politiker und unsere LĂĽgenmedien zur Vernunft zwingen.

Ich danke Ihnen und werde dann das nächste Mal, wenn ich darf, über die noch ausstehenden Themen den Betrug den man durch massenhaftes Testen durchführt und die Impfung, die ich nicht anders als Mordversuch bezeichnen kann, sprechen. Wie immer können sie die Rede auf meiner Internetseite Peter-Schmidt-News inklusive aller Quellenangaben nachlesen.

 

Herzlichen Dank.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0