Nachrichten 26. -28. April 2018

++ 28.04. ++ Offenburg ++ 24-Jähriger Afrikaner nach mutmaßlicher Vergewaltigung in Untersuchungshaft ++

Staatsanwaltschaft und Polizei haben Ermittlungen gegen eine 24 Jahre alten Mann wegen einer mutmaßlich in den frühen Morgenstunden begangenen Vergewaltigung am Rande der Offenburg Innenstadt eingeleitet.


++ 27.04. ++ Offenburg - bereits ein Tag zuvor ++ 19-Jährige soll in Bahnunterführung belästigt worden sein ++

Die Kripo ermittelt. Der Mann soll etwa 180 Zentimeter groß sein. Er trägt Dreitagebart, hat schwarze Haare und einen dunklen Teint.


++ 25.04. ++ Mädchen (12) auf Friedhof sexuell missbraucht ++

Mülheim – Ein Mädchen (12) ist nach Polizei-Angaben in Mülheim an der Ruhr auf einem Friedhof sexuell missbraucht worden. Das Mädchen beschrieb den Täter als asiatisch.


++ 25.04. ++ Warum der Staat Bin Ladens Leibwächter nicht los wird ++

Der aus Tunesien stammende Leibwächter des früheren Al-Qaida-Chefs Osama Bin Laden darf nicht abgeschoben werden. Der in Bochum lebende Mann bezieht nach dem Asylbewerberleistungsgesetz rund 1200 Euro pro Monat.


++ 25.04. ++ ZDF-Reporter berichtet differenziert über Duma – dem Sender geht das zu weit ++

Der mutmaßliche Giftgasangriff auf die syrische Stadt Duma schlug hohe Wellen. Der Westen beschuldigte die syrische Regierung, den angeblichen Angriff durchgeführt zu haben. Doch es gibt Zweifel an der Geschichte – und erstmals wurde dies auch von einem ZDF-Reporter berichtet.


++ 25.04. ++ Durchgeknallter Richter verkürzt Strafe: Nafri ist „haftempfindlich“ ++

Der illegale algerische Intensivtäter Adel S. (28), lebte ohne Erlaubnis in Deutschland und beging in sieben Monaten sechs Straftaten. Trotz Bewährung raubte er Leute aus, brach in Wohnungen ein, entstellte einem Opfer mit einem Messer für immer das Gesicht.

Am Dienstag bettelte der 28-Jährige im Landgericht Zwickau um eine mildere Strafe. Er bekam Gnade – mit dem unfassbaren Satz des Richters: „Als Ausländer leiden Sie unter erhöhter Haftempfindlichkeit“.


++ 24.04. ++ Hamburger Flüchtling hat seinem einjährigen Kind tatsächlich den Kopf abgetrennt ++

Was hatte man nicht alles versucht, um das zu vertuschen und zu verheimlichen? Doch nun ist es amtlich. Der Lampedusa-Flüchtling aus dem Niger, der vor zwölf Tagen in Hamburg Tochter und Frau tötete, hat seine einjährige Tochter nicht nur brutal abgestochen, er hat ihr tatsächlich den Kopf fast vollständig abgetrennt. Doch das ist längst nicht alles.


++ 26.04. ++ Bundestag bekennt sich zum Staat Israel - Nur die Linke enthält sich ++

Anlässlich des 70-jährigen Bestehens Israels hat sich der Bundestag zum Existenzrecht des jüdischen Staats und zum Kampf gegen Antisemitismus in Deutschland bekannt.


++ 26.04. ++ In Afghanistan gefasst. Deutsches Taliban-Mitglied in Haft ++

In Afghanistan soll Thomas K. über mehrere Jahre an militärischen Operationen der radikalislamischen Taliban beteiligt gewesen sein. Jetzt sitzt der 36-Jährige in deutscher Untersuchungshaft.


++ 26.04. ++ Pentagon beschwert sich über E-Waffen gegen US-Flugzeuge in Syrien ++

Die US-Flugzeuge, die die Kommandotruppen in Syrien aus der Luft unterstützen, sind auf Widerstand durch Mittel der elektronischen Kampfführung gestoßen.


++ 26.04 ++ Deutschland besteuert Arbeitnehmer weltweit am stärksten ++

Deutschland belastet Arbeitseinkommen so stark wie kaum ein anderes Industrieland. Das geht aus einer aktuellen OECD-Studie hervor. Es trifft vor allem Geringverdiener und Alleinerziehende.


++ 25.04. ++ Skatbrüder fliegen aus Gemeindehaus - Muslimische Veranstaltung ohne Männer ++

 Seit sieben Jahren treffen sich die zehn Rentner. Doch in der letzten Woche sahen sie keinen Stich: Wegen einer muslimischen Veranstaltung flogen sie aus dem Gemeindehaus.


++ 24.04. ++ Schwedisches Gericht erkennt Kinderhochzeit an ++

Ein schwedisches Gericht hat vergangene Woche die Ehe zwischen einem 14-jährigen Mädchen und ihrem 45 Jahre alten Ehemann anerkannt.


++ 26.04. ++ Baden-Baden. Die Euphorie der sogenannten Willkommenskultur ist gewichen. ++

Gestern stellte Bürgermeister Roland Kaiser den «Pakt für Integration» zwischen dem Land Baden-Württemberg und den Kommunen vor, für den das Land allein für die Jahre 2017 und 2018 jeweils 160 Millionen Euro aus Steuergeldern zur Verfügung stellt.


++ 27.04. ++ Zwei IS-Frauen kehren mit Kindern nach Deutschland zurück ++

Zwei Frauen aus Hessen und Baden-Württemberg, die sich in Syrien dem IS angeschlossen haben, sind zurückgekehrt. Nach Ankunft in Frankfurt wurden die beiden IS-Frauen nicht festgenommen, weil dafür die rechtliche Grundlage fehlte.

++ 27.04. ++ AfD will Volks­ver­hetzungs­para­gra­fen im Straf­gesetz­buch ändern ++

„Volksverhetzungen gegen Deutsche für strafbar erklären“


++ 27.04. ++ Grüne in Cuxhaven machen mobil ++

Wie die Cuxhavener Nachrichten berichten, protestiert der Kreisverband Cuxhaven der Grünen gegen die Verleihung des Johann-Heinrich-Voß-Preises für Literatur an einen Autor, der, so die grünen Tugendwächter, „weder für Würde und Anstand noch für Menschlichkeit“ stehe.


++ 27.04. ++ Alice Weidel klagt gegen Hass-Kommentar ++

AfD-Fraktionschefin Weidel fühlt sich durch einen Kommentar bei Facebook verletzt. Zu Recht, urteilen Richter. Doch die entscheidende Frage wurde vertagt. Muss das Netzwerk das Posting weltweit unauffindbar machen?


++ 27.04. ++ Treptow-Köpenick: Mehrfache Vergewaltigung in Gartenlaube ++

Der 24-Jährige soll am vergangenen Montag in aller Frühe eine 46-jährige Berlinerin in ihrer Laube in einer Kleingartenkolonie in Treptow mit einem Messer bedroht und mehrfach vergewaltigt haben. Er kommt aus Nordafrika.


++ 27.04. ++ „Sie sind zu feige, für Ihr eigenes Land und seine Menschen einzustehen“ ++

Die sächsische AfD-Abgeordnete Verena Hartmann hat bei ihrer ersten Rede im Bundestag der Bundesregierung vorgeworfen, in Deutschland DDR-Zustände zu erzeugen und „hervorragende sozialistische DDR-Bürger“ zu sein.


++ 27.04. ++ Saudischer Außenminister droht: "Wenn Katar keine Truppen nach Syrien schickt, wird es fallen" ++

Der saudische Außenminister Adel al-Dschubeir warnte die Regierung von Katar vor ihrem Untergang, sollte diese nicht bereit sein, die Präsenz von US-Truppen in Syrien mitzufinanzieren oder eigene Truppen in das Land zu schicken.


++ 26.04. ++ Mit Taxi, Bahn und Flugzeug: So kommen Asylsuchende nach Deutschland ++

Was lange nur hinter vorgehaltener Hand gemunkelt wurde, ist seit kurzem offizielle Gewißheit: Immer mehr Asylsuchende kommen per Flugzeug nach Deutschland.


++ 26.04. ++ Zwei Schwerverletzte nach Schüssen auf offener Straße - Öffentlichkeitsfahndung - Vorsicht, Schusswaffe! ++

Köln (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach dem deutsch-türkischen Staatsangehörigen Serkan Deniz (30). Der Gesuchte steht in dringendem Verdacht, am Dienstagnachmittag (24. April) zwei Männer (30, 33) durch Schüsse schwer verletzt zu haben.


++ 27.04. ++ Kreis Germersheim: Ärztinnen fürchten um "Leib und Leben" ++

Hausbesuche ohne Begleiter. Trotz zunehmender Aggressionen gegenüber Helfern müssen die Ärztinnen Hausbesuche ohne Begleiter oder Zeugen erledigen.


++ 27.04. ++ „Das war eine Lüge“: Syrien-Bewohner berichten über Inszenierung von Giftgasangriff ++

Auf einer Pressekonferenz der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) am Donnerstag in Den Haag haben Bewohner der syrischen Stadt Duma, wo Anfang April ein C-Waffen-Einsatz verübt worden sein soll, sowie Ärzte Beweise dafür geliefert, dass die angebliche Attacke eine Inszenierung war.


++ 27.04. ++ Asylbewerber mit Pässen aus IS-Gebieten ++

Durch den mutmaßlichen Asylmissbrauch in der Bremer Außenstelle des BAMF sind einem Bericht zufolge erhebliche Sicherheitsrisiken entstanden. Nicht überprüfte Dokumente sollen aus dem Gebiet des IS gekommen sein.


++ 27.04. ++ Trotz schwerer Verbrechen: Geringe Haftstrafen für Flüchtlinge – weil Deutschkenntnisse fehlen ++

Bei der Verurteilung von straffällig gewordenen Flüchtlingen zeigen deutsche Gerichte zuweilen eine schwer nachvollziehbare Milde. Neben dem Fall von Adel S., begründeten die Richter auch bei Jama B. und Eric X. ihre Entscheidung mit "Haftempfindlichkeit".


++ 27.04. ++ Trotz mehr als 500 Delikten und Gerichtsbeschluss Polizei hält Fahndungsfoto von Straftäter zurück! ++

„Wenn wir Bilder von ihm veröffentlichen und er in seinem Umfeld erkannt wird, besteht für ihn eine gewisse Gefahr“, so Sprecherin Jana Kindt.


++ 27.04. ++ Foto-Fahndung: Wer kennt den brutalen Schulhof-Schläger? ++

Bonn -Jetzt fahndet die Polizei mit Fotos nach dem Unbekannten, der bereits im September 2017 in Bonn-Tannenbusch gewalttätig wurde, doch bislang nicht identifiziert werden konnte.


++ 27.04. ++ Villingen-Schwenningen - Messerstecherei: Tatverdächtige in Haft ++

Drei junge Erwachsene aus Villingen-Schwenningen und Bad Dürrheim wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz dem Haftrichter vorgeführt. Gegen die drei aus Afghanistan stammenden Verdächtigen ordnete das Gericht Untersuchungshaft an.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0