News des Tages - 10. Januar 2018

Mittwoch, der 10.01.2018.

...Die Tagespresse war fleißig ...Achtung Sturmwarnung! ...Der Medien-Fön bläst heute stark von links.

Deutsche Presse (Deutsche Presse Agentur)

peter-schmidt-news.de


Donald Trump, Präsident der USA und damit vielbeschäftigter Politiker, tut etwas, was noch von keinem Politiker zu hören war. Trotz seiner vielen Termine, plant er sich ab sofort, täglich die Zeit von 8 Uhr bis 11 Uhr ein, um sich durch Nachrichtensendungen und Twitter über die Tagesgeschehen zu informieren.

Sein politisches Tagesprogramm startet um 8 Uhr und ist bis 18 Uhr geplant, also 10 Stunden täglich.

Was er außerhalb dieser Zeit noch alles zu leisten hat, darüber gibt es keine Informationen.

Respekt Herr Präsident!!!


Wie geht man gegen einen Präsident vor, der hervorragende Arbeit leistet, aber nicht die eigenen Ziele vertritt?

Angeblich wurden Stimmen laut (um wie viele es sich dabei handelt wird nicht erwähnt), die sich eine Kandidatur der Talkmasterin Oprah Winfrey gegen Trump wünschen.

Wenn man sich verdeutlicht, dass die Arbeit eines Präsidenten eine hohe Kompetenz und langjährige Erfahrung erfordert und die amerikanischen Präsidenten immer als Gouverneur ihre Kompetenz gezeigt haben, stellt sich die Frage, was kann eine Talkmasterin für das Amt der Präsidentin mitbringen!?

Man ist wohl der Meinung, Bekanntheit und Vermögen seien die wichtigen Voraussetzungen für dieses Amt. Armes Amerika!


Bundesjustizminister Heiko Maas - der Aufgrund seines Zensurgesetzes schon den Titel "Bundesunrechtsminister" erhielt - hat den Rechtsstaat aufgegeben. Man darf die Justiz nicht teilprivatisieren. Das sagte FDP-Vize Wolfgang Kubicki. Das ist jetzt auch der DPA (Deutsche Presse Agentur) eine Meldung wert, nachdem sie über Monate die berechtigte Kritik der AFD an diesem Zensurgesetz ignoriert hat.

 


Weiterer Akt in der Komödie um eine angebliche Beeinflussung Russlands bei den Wahlen Donald Trumps zum Präsidenten.

Ein von den Gegnern Trumps eingesetzter sogenannter Sonderermittler Mueller hat vor, den US-Präsidenten selbst zu befragen.

Uiuiui, Kaltfront im Anmarsch.

peter-schmidt-news.de hat in Erfahrung gebracht, dass Präsident Trump dennoch nicht plant eine wärmere Winterjacke zu kaufen.


Nachdem  die Gewalt linker Gewalttäter und der Antifa bisher stets verharmlost wurde, hat in Deutschland nach den Gewaltexzess beim G20-Gipfel in Hamburg ein Umdenken begonnen. Radikal ist radikal, gleich welcher Beweggründe.

Ein Beispiel hierfür ist die Verurteilung eines 28-Jährigen zu 3,5 Jahren Gefängnis. Erhebliche Vorstrafen zeigten seinen unverbesserlichen Radikalismus.

peter-schmidt-news.de sagt nicht, dass es sich um einen Deutschen handelt, um zu verhindern, dass man ein gesamtes Volk pauschal kriminalisiert (Achtung Ironie).

P.S. Denken Sie alle Deutsche sind kriminell, wenn die Nationalität eines Täters Deutsch ist? - Natürlich nicht!

Warum darf dann die Herkunft der vielen Täter die als Zuwanderer kommen nicht gesagt werden?

Brauchen wir Deutschen eine solche Bevormundung / Zensur?


Ein 29-jähriger Mazedonier ist über den Balkon in die Wohnung einer 82-jährigen Frau eingedrungen und hat sie über Stunden insgesamt 5 Mal vergewaltigt. Der als Flüchtling nach Deutschland gekommene ist HIV-infiziert.

Flüchtling???

In Deutschland erhält seit 2015 jeder der die Grenze übertritt den Titel "Flüchtling", egal was sein Anliegen ist.

Hat sich aber herausgestellt, dass ein "Flüchtling" kam um einen Terroranschlag zu verüben, zu vergewaltigen, den Sozialstaat auszunutzen, ersetzt die deutsche Presse den Titel Flüchtling mit dem Titel "EinMann".

peter-schmidt-news fordert:

Menschen die über die Grenze nach Deutschland kommen sind "Einwanderungswillige". Der Titel "Flüchtling" soll erst vergeben werden, wenn der "Einwanderungswillige" geprüft ist.

 


Die Arbeitslosenzahl in Europa lag im November 2017 bei 8,7 Prozent. Immer noch ist jeder 12. in Europa arbeitslos.

Wie viele arme Menschen in Niedriglohnarbeit, Zeitarbeit und befristete Verträge gezwungen wurden um eine vorzeigbare Statistik zu erreichen, darüber ist keine Statistik bekannt.


Die Apotheke vor Ort könnte aussterben. Für viele Menschen ist die Beratung und das persönliche Gespräch mit Fachkräften in  der Apotheke vor Ort in Gefahr. Gerade bei den zunehmend älteren Deutschen mit im Alter auftretenden Gebrechen ist das eine Katastrophe .

Schuld an dem Apothekensterben ist das unsinnige und unverantwortliche Streben nach Europa (auch Vereinigte Staaten von Europa- Martin Schulz).

EU-Kommissare in Brüssel entscheiden über Belange in Deutschland, keine demokratisch von uns gewählten Politiker.

So kann eine im europäischen Ausland sitzende Internetapotheke nach Gesetzen der EU-Kommissare zu Konditionen und Bedingungen verkaufen, die wir in Deutschland per Gesetz abgelehnt haben, zum Beispiel um unsere Apotheken zu schützen.


Eine Frau, die einmal ein Mann war, auf dem Playboy-Cover.

Jeder Mensch entscheidet sich für seine sexuelle Orientierung. Als Entschuldigung für Homosexualität eine mehrgeschlechtliche Geburt anzuführen ist mittlerweile beliebt.

Wissenschaftlich spricht man von Intersexualität. Die Intersexualität wird den sogenannten Sexualdifferenzierungsstörungen zugerechnet, ca. 0,1% der Menschen in Deutschland werden so geboren. Zu diesen 0,1% zählen aber auch z.B. männlich Geborene (also XY-Chromosom), die keine Glatze, oder Geheimratsecken, oder Bart, oder Körperbehaarung, oder Stimmbruch bekommen. Transsexuelle/Zwitter wie wir sie uns bei dem Thema vorstellen, also mit halb männlichen und weiblichen Geschlechtsorganen, gibt es nicht.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0