Nachrichten 2.-4. Mai 2018

++ 03.05. ++ Offenburg: Mahnwache nach drei sexuellen Übergriffen in einer Woche ++

Auch in Offenburg, einer beschaulichen Stadt in der mittelbadischen Region Ortenau, hängt ganz gewaltig der multikulturelle Haussegen schief. Nachdem es dort innerhalb von nur sieben Tagen zu drei sexuellen Übergriffen gekommen ist (zwei Vergewaltigungsversuche, ein Delikt).


++ 03.05. ++ Bühl ++ 14-Jähriger treibt Handel mit gestohlenen Fahrrädern und geht gegen Polizisten. ++

 Da ein 14-Jähriger im Verdacht steht, mit gestohlenen Fahrrädern Handel zu treiben, haben die Beamten des Polizeireviers Bühl die Ermittlungen aufgenommen.  Im Zuge der vorläufigen Festnahme setzte sich der Junge massiv zur Wehr.


++ 03.05. ++ IS überbietet sich selbst in Menschenverachtung: Syrischer Soldat als menschliche Rakete eingesetzt ++

Ein gefangener syrischer Soldat wurde vom IS zur menschlichen Rakete degradiert. Auf Propagandakanälen veröffentlichte der IS Bilder, wie der Soldat kopfüber auf den Boden zurast und beim Aufprall explodiert.


++ 30.04. ++ Facebook verliert gegen AfD-Politikerin Weidel vor Gericht ++

Erstmals ging eine deutsche Spitzenpolitikerin direkt gegen den US-Konzern vor. Facebook ließ eine strafbare Beleidigung wissentlich monatelang online. Nun hat das Landgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen Facebook erlassen.


++ 01.05. ++ Kein Ernie und Bert ++ Bäcker verweigert Kuchen mit politischer Aussage für Schwule ++

Eine Schwulenorganisation bestellt einen Kuchen mit Ernie und Bert. Und einem Spruch, der die Homo-Ehe unterstützt. Ein Bäcker aus Nordirland lehnte den Auftrag aus religiösen Gründen ab. Und steht nun dafür vor Gericht.


++ 01.05. ++ Auschwitz-Komitee lädt Rapper Kollegah und Farid Bang in Gedenkstätte ein ++

Das Internationale Auschwitz-Komitee hat das umstrittene Rapper-Duo Kollegah und Farid Bang zu einem Besuch in die KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau eingeladen.


++ 02.05. ++ Nach Brexit ++ Deutschland wird elf bis zwölf Milliarden mehr in EU-Haushalt zahlen müssen ++

EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger rechnet damit, dass Deutschland künftig zusätzliche Beiträge von elf bis zwölf Milliarden Euro pro Jahr zum europäischen Gemeinschaftshaushalt leisten muss


++ 30.04 ++ Migration ++ Die Angst vor der eingeschleppten Tuberkulose ++

Seit der Flüchtlingskrise gibt es wieder mehr Tuberkulose-Fälle in Deutschland. Gefährlich sind dabei Infektionen, gegen die Antibiotika nicht mehr helfen. Zur Bekämpfung setzt die Regierung vor allem auf eine Strategie.


++ 01.05. ++ Warum Arabisch als Schulfach zur Luftnummer gerät ++

Es sollte ein Instrument zur Integration von Schülern mit Migrationshintergrund sein. Doch ein Jahr nach der Ankündigung der Schulfächer Farsi und Arabisch ist in Niedersachsen nichts passiert.


++ 02.05. ++ Ortenau/Kehl ++ Vier Tote nach Frontalzusammenstoß auf L98 bei Goldscheuer ++

Zwei Männer und zwei Frauen sind am frühen Mittwochmorgen auf der L98 bei Goldscheuer ums Leben gekommen. Ihr BMW raste in einen entgegenkommenden Mercedes.


++ 02.05. ++ Neue Studie vorgestellt : Gewalt gegen Lehrer an jeder dritten Grundschule ++

An etwa jeder dritten Grundschule in Deutschland sind Lehrkräfte in den vergangenen fünf Jahren laut einer neuen Studie körperlich angegriffen worden. Dies berichteten die Schulleitungen laut einer am Mittwoch in Berlin vorgestellten Umfrage des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE).


++ 02.05. ++ Ellwangen - Migranten verhindern Abschiebung eines Mannes ++

In Ellwangen setzten sich 200 Flüchtlinge gewaltsam gegen die Abschiebung eines Mannes nach Togo ein. Die Polizei musste den Einsatz abbrechen.


++ 02.05. ++ Mehrere Knochenbrüche! Baby (6 Monate) tot ++

Die aus einer russischen Kaukasusrepublik stammenden Eltern befänden sich auf freiem Fuß, weil nicht klar sei, wer von ihnen die Taten begangen haben könnte, sagte der Oberstaatsanwalt.


++ 02.05. ++ Nach Anschlag auf S-Bahn in Berlin: BKA fahndet nach mutmaßlicher Linksextremistin ++

Vor dem G20-Gipfel lösten Brandanschläge auf Bahnanlagen im Treptower Park und anderswo massive Störungen aus. Knapp ein Jahr später sucht das Bundeskriminalamt mit Fotos eine junge Frau.


++ 02.05. ++ Union und SPD einigen sich bei Familiennachzug auf Kompromiss ++

Wenn die Zielmarke von 1000 Angehörigen pro Monat wegen bürokratischer Anlaufschwierigkeiten in den ersten fünf Monaten nicht erreicht werden sollte, werde eine Übertragung auf den kommenden Monat möglich sein.


++ 05.05. ++ Neues Hambacher Fest. Max Otte: "Es herrschen zensurähnliche Zustände" ++

Max Otte ist Ökonom, CDU-Mitglied und hat zuletzt AfD gewählt. Jetzt lädt er "demokratische Systemkritiker" wie Jörg Meuthen und Thilo Sarrazin aufs Hambacher Schloss zum Neuen Hambacher Fest ein. Warum macht er das?


++ 03.05. ++ Polizei stürmt Flüchtlingsheim in Ellwangen. Gesuchter aus Togo bei Razzia geschnappt ++

12 Verletzte bei Zugriff ++ Hunderte Polizisten und Spezialkräfte vor Ort ++ ein Beamter in Klinik ++ gesuchter Togolese (23) in Gewahrsam – er und weitere „Unruhestifter“ werden verlegt ++ Hinweise auf bewaffneten Widerstand der Bewohner.


++ 03.05. ++ Ungarn will europäisch-afrikanische Erklärung zu Migration nicht unterschreiben ++

Ungarn hat sich geweigert, eine Erklärung von mehr als 50 afrikanischen und europäischen Staaten zu unterschreiben, welche die Vorteile von Einwanderung für die globale Entwicklung anerkennt.


++ 03.05. ++ Mogadischu. Deutsche Krankenschwester in Somalia entführt ++

In der Vergangenheit waren Ausländer, darunter Journalisten und Entwicklungshelfer, von bewaffneten Banden oder Anhängern der radikalislamischen Shabab-Miliz entführt und für Lösegeldforderungen festgehalten worden - einige davon über Jahre.


++ 01.05. ++ Kunze schimpft über "menschenfeindliches Gestammel" von Rappern ++

Der Sänger und Songschreiber Heinz Rudolf Kunze (61) kann mit Rap überhaupt nichts anfangen. „Das ist für mich menschenfeindliches Gestammel mit Musikverzicht“.

psn-Kommentar: Einfach  ausgedrückt, aber wahr!


++ 02.05. ++ 150 Asylbewerber verjagen Polizei „Die wollten mich schon im Februar holen“ ++

BILD traf den Mann, der abgeschoben werden sollte.


++ 03.05. ++ Rücktrittsdrama vor 25 Jahren. Als SPD-Star Engholm zu Fall gebracht wurde ++

Björn Engholm gilt 1993 als große Hoffnung der Sozialdemokraten im Kampf um die nächste Kanzlerschaft. Doch plötzlich tritt er von allen Ämtern zurück. Dahinter steckt eine groß angelegte Spitzelaffäre - ein echter Politthriller in Schleswig-Holstein.


++ 03.05. ++ Gruppen-Vergewaltigung: Anklage gegen 5 Männer ++

Essen – Der Fall sorgte für bundesweite Aufregung. Fünf junge Männer sollen im Ruhrgebiet Mädchen gemeinschaftlich vergewaltigt haben. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Essen Anklage in sieben Fällen erhoben.


++ 02.05. ++ Stolberg: Studentenwohnheim für Muslime geplant ++

  • Wohnheim für muslimische Studenten in Stolberg geplant. Investor ist der Verband der islamischen Kulturzentren. Viele Stolberger kritisieren Pläne.

++ 04.05. ++ Polizei über Ellwangen Razzia in Asylunterkunft – „18 Beteiligte hatten hohe Geldbeträge dabei“ ++

Nach der gescheiterten Abschiebung eines Asylbewerbers am Montag hat die Polizei den gesuchten Togoer festgenommen.Bei dem Großeinsatz am Donnerstag in Ellwangen wurden drei Flüchtlinge und ein Polizeibeamter verletzt.Der Togoer wurde in eine andere Einrichtung verlegt. 150 Flüchtlinge hatten seine Abschiebung am Montag verhindert.


++ 27.04. ++ „Flüchtlinge bekommen mehr als Rentner, das wollen wir jetzt ändern“ ++

Bundeskanzler Kurz, Österreich:


++ 03.05. ++ Frau vergewaltigt: Mildes Urteil, aber keine Entschuldigung ++

Ein 27-jährige Türke muss nicht ins Gefängnis, sondern erhielt eine zweijährige Bewährungsstrafe.


++ 03.05. ++ Baden-Württemberg. Mutmaßlicher IS-Terrorist in Tübingen festgenommen ++

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft hat einen mutmaßlichen IS-Terroristen im baden-württembergischen Tübingen festnehmen lassen.


++ 03.05. ++ Marx - antisemitisch, rassistisch und herzlos ++

Aggressiver Schmarotzer auf Kosten von Familie und Freunden.


++ 03.05. ++ Tagesschau schweigt zu Ellwangen. Aufständische Afrikaner für Tagesschau unbedeutend? ++

Angesichts des Afrikaner-Aufstands von Ellwangen rät AfD-Chef Jörg Meuthen zur Analyse der "Tagesschau" durch die Zuschauer, die er durch "allerlei Meldungen aus dem Ausland ins Wachkoma gesendet" sieht, während wichtige nationalen Themen nicht berichtet werden. Zwischen den Nachrichtenportalen im Internet und der "Tagesschau" klaffe oft eine riesige Lücke, so Meuthen.


++ 03.05. ++ Mohamed 2017 der beliebteste Vorname in Bremen ++

Mit Mohamed hat erstmals ein arabischer Name in Bremen die Spitzenposition beim Ranking der beliebtesten Vornamen bei Neugeborenen erobert.


++ 04.05. ++ Nach Erfolg in den Niederlanden: Migrantenpartei will auch in Deutschland starten ++

Wie aus dem Nichts war sie plötzlich da: Die Migrantenpartei „Denk“ wurde 2015 gegründet und erreichte bei den Wahlen in den Niederlanden 2017 direkt drei von 150 Sitzen im Parlament. ,,Wir haben Geschichte geschrieben,'' twitterte Tunahan Kuzu, einer der beiden Gründer, am Abend der Wahl. Denn zum ersten Mal schaffte es eine Migrantenpartei ins niederländische Parlament.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0