Nachrichten - 1. April 2018

++ Namhafte Persönlichkeiten protestieren gegen illegale Masseneinwanderung ++

++  20.000 Menschen unterschreiben ihre Petition ++ 

Uwe Tellkamp (Deutscher Buchpreis), Vera Lengsfeld (DDR-Bürgerrechtlerin), Henryk M. Broder (Publizist), Dr. Thilo Sarrazin (ehem. Finanzsenator Berlins) ... und viele andere, wehren sich gegen illegale Einwanderung!


++ 29.03. ++ Der Westen steht auf - In Kandel fing es an. ++


++ 26.03. Frau (31) in Schwimmbad vergewaltigt - Verdächtiger in Haft! ++

Weinheim – Nacht acht Fällen von Kindesmissbrauch im „Miramar“ wurde dort jetzt offenbar eine Frau (31) im Whirlpool vergewaltigt!


++ 02.04. ++ Asylverfahren überlasten Gerichte ++

Stuttgart (lsw) - Die Zahl der Klagen gegen Asylbescheide hat sich in Baden-Württemberg innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt und damit einen neuen Höchststand erreicht.

Zusatz-Information von Peter-Schmidt-News: Solange eine Klage gegen den abgelehnten Asylbescheid oder die Abschiebung läuft, darf nicht abgeschoben werden. Deutschland ist das einzige Land in der Europäischen Union, in dem diese Klagen endlos gestattet sind. Das bedeutet, dass im Grunde nicht abgeschoben werden kann, wenn ein Asylbewerber (oder eine Hilfsorganisation) klagt. Die Kosten bezahlt übrigens der Staat.


++ 02.04. ++ Bund der Steuerzahler Baukindergeld ist ineffizient ++

Man hätte "den Familien viel mehr helfen können, wenn die Grunderwerbsteuer herabgesenkt würde", sagte Holznagel.

Peter-Schmidt-News: Einen Antrag dazu hat die AfD im Landtag Baden-Württemberg im November 2017 schon gestellt.

Quelle:  https://www.peter-schmidt-news.de/2017/11/03/die-afd-wirkt-folge-001/

Interessant wird auch sein, wie hoch das Baukindergeld für Zuwanderer mit  3 Frauen und 15 Kindern ausfällt.


++ 02.04. ++ Schulleitung bietet "Argumentationstraining gegen Rechts" an. ++

In einem Gymnasium im bayrischen Weiden bietet die Schulleitung ein "Argumentationstraining gegen Rechts" an. Die Nutzer der Sozialen Medien zeigen sich empört. „Wie krank muss man sein – Rassismus gegen Deutsche“


++ 02.04. ++ "Nato-Strichjunge": Linken-Politiker beleidigt Minister Maas in Skripal-Affäre ++

Bei einem Ostermarsch in Berlin nannte der Linken-Bundestagsabgeordnete Diether Dehm den Minister in einer Rede „gut gestylten Nato-Strichjungen“.


++ 22.3. ++ Immer mehr Flüchtlinge tricksen bei der Führerschein Prüfung ++


++ 31.3. ++ Umfrage: AfD könnte bundesweit 20 Prozent erreichen. ++

Laut INSA könnte die AfD in ganz Deutschland auf 20 Prozent der Wählerstimmen kommen. Viele Wähler wünschen sich demnach auch eine Regierungsbeteiligung der Partei.


++ 29.3. ++ Terrorverdächtiger Syrer nach Geständnis auf freien Fuß. ++

Karlsruhe (dpa) - Ein terrorverdächtiger 33-jähriger Syrer kommt auf freien Fuß - die Bundesanwaltschaft hat seine Freilassung beantragt, weil er geständig ist.


++ 31.3. ++ Mit Pflege der Mutter überfordert - Sohn tötet Mutter und sich selbst. ++

Ein 52-Jähriger hat in Bremen vermutlich aus Überforderung mit der Pflege seine 86 Jahre alte Mutter umgebracht und sich selbst getötet.


++ 28.3. ++ Sex im Vatikan: Callboy outet 40 katholische Priester. ++

Sieben Jahre arbeitete Francesco Mangiacapra als Callboy - für katholische Priester. Bis ihm die Doppelmoral zu viel wurde und er seine geistlichen Kunden outete.


++ 30.3. ++Vivien K. (24) nach Streit von Flüchtling (17) niedergestochen ++ Weil der mutmaßliche Täter nicht weiter auf sein Opfer einstach, wird ihm nur gefährliche Körperverletzung vorgeworfen ++

Hannover – Sie lag im künstlichen Koma, schwebte in Lebensgefahr! Messer-Opfer Vivien K. (24) aus Burgwedel (Niedersachsen) ist weiter auf der Intensivstation – doch gegen den Tatverdächtigen wird derzeit nur wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


++ 31.3. ++ Mann stirbt in Wetzlar nach Messerstichen. ++

Der Festgenommene und das Opfer sind Eritreische Staatsbürger.


++ 31.3. ++ Linke Chaoten veröffentlichen Steckbriefe von 17 Polizisten ++

Nach der Verhaftung eines Gewalttäters (41) fordern Gleichgesinnte im linksextremistischen Internet-Forum „Indymedia“ unter der Überschrift „Unser Hass gegen eure Repression“ am Karfreitag, die Festnahme-Aktion „entsprechend zu beantworten“. Dazu veröffentlichten sie Bilder von 17 am Einsatz beteiligten Polizisten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0