Nachrichten des Tages - 16.-18. März 2018

++ Kripo findet Sprengstoff und kiloweise Chemikalien in Ostthüringen ++

Der Vorwurf lautet: Vorbereitung eines Explosions- oder Strahlungsverbrechens. Pikant dabei: Einer der beiden Tatverdächtigen soll Mitglied des Bündnisses „Zivilcourage und Menschenrechte“ im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt sein.


++ Deutschland ist keine Bühne für türkisch-kurdische Kämpfe ++

Konflikte zwischen Türken und Kurden gibt es hierzulande schon seit Jahrzehnten. Aber Erdogans Offensive verschärft sie. Hier ist der starke Staat gefordert, der jeden Fall von gewalttätigem Ausländerextremismus entschieden bekämpfen muss.


++ Unbekannte werfen Scheiben des AfD-Büros ein ++

Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag mit einem Hammer drei Scheiben des AfD-Bürgerbüros in Söflingen eingeschlagen.


++ Britische Soldaten sollen gegen Anthrax geimpft werden ++

Tausende britische Soldaten werden wegen der zunehmenden Spannungen zwischen London und Moskau gegen Anthrax geimpft.


++ Trotz des anhaltenden Immobilienbooms sank im ersten Halbjahr 2017 die Zahl der Baugenehmigungen um rund 6,6 Prozent. ++

Der von der Bundesregierung geschätzte jährliche Bedarf von 350.000 Immobilien würde damit verfehlt. Die starke Zuwanderung und der Zuzug in Ballungsräumen treibt die Nachfrage nach oben.


++ Tausende Zivilisten flüchten aus Ost-Ghouta ++

Damaskus – Am siebenten Jahrestag des Bürgerkriegs in Syrien haben die Rebellen mit dem Verlust der Stadt Hammuriye im Süden von Ostghouta eine schwere Niederlage erlitten.


++ Vietnam erinnert an Massaker vor 50 Jahren ++

In My Lai wurden am 16. März 1968 innerhalb weniger Stunden mehr als 500 Zivilisten von einer Einheit der US-Armee getötet, darunter auch viele Frauen und Kinder. Das Massaker gilt als eine der schlimmsten Bluttaten in der Geschichte der amerikanischen Armee.


++ „Viele Kinder kamen verstört aus der Vorstellung“ - Eltern-Aufstand gegen
Pubertäts-Theater ++

Im Theaterstück nach dem preisgekrönten Jugendroman „Die Mitte der Welt“ am Düsseldorfer Schauspielhaus geht’s um Pubertät, Neid, Eifersucht, Freundschaft, (schwule) Liebe, Ausgrenzung.


++ Horst Seehofer - Der Islam gehört nicht zu Deutschland ++

Gerade erst hat Horst Seehofer sein Amt als Bundesinnenminister angetreten. In einem Interview spricht er nun über Muslime in Deutschland, über die Flüchtlingskrise und den Begriff Heimat.


++ Rottweil/Villingendorf - Familiendrama: Mordprozess gegen Vater beginnt ++

Drazen D., der kroatische Tatverdächtige, soll bisherigen Erkenntnissen zufolge mit einer sogenannten Langwaffe geschossen haben.


++ Österreichs Innenminister lässt Verfassungsschutz stürmen ++

Eine Sondereinheit der Polizei hat bei einer Durchsuchung Dokumente des Verfassungsschutzes über rechtsradikale Gruppen beschlagnahmt.


++ So macht sich ein Verlag über die AfD lustig ++

Katholischer Verlag bringt ein Buch heraus, dessen Inhalt aus 32 überwiegend leeren Seiten besteht. Titel: Christliches in der AfD. „Wir haben recherchiert, und haben herausgefunden: Da gibt's nichts, gar nichts. Sie können blättern, so viel Sie wollen: Es gibt nichts.“ Die AfD nennt das Buch einen „Skandal“.


++ "Die spielen mit dem Frieden" ++

Russland-Expertin Gabriele Krone-Schmalz findet die politischen Reaktionen im Konflikt um den Giftanschlag auf den Ex-Spion Skripal nicht angemessen. Anstatt einen Täter fest zu legen, sollte man erst Beweise liefern.


++ 32 Festnahmen - Polizei zieht nach Großeinsatz in Donauwörther Erstaufnahmeeinrichtung eine erschreckende Bilanz ++

Insgesamt wurden 32 Männer, nahezu fast alle gambischer Herkunft, bei dem Einsatz vorläufig festgenommen.


++ Hoher Sachschaden im "Zentrum für Migration" in Eschershausen durch randalierenden Bewohner - Widerstand gegen eingesetzte Polizeibeamte ++

Am gestrigen Tage geriet ein 30-jähriger algerischer Flüchtling wegen eines ihm seitens des Einrichtungspersonals verwehrten Zimmerwechsels im Büro der Einrichtung derart in Rage, dass er zunächst das Personal sowie den anwesenden Sprachmittler bedroht. Als diese daraufhin den Sicherheitsdienst hinzuziehen, ergreift der Algerier ein herumliegendes Messer und bedroht die Anwesenden damit, worauf alle aus dem Raum flüchten.


++ Straftaten im Südwesten rückläufig - Islamistische Straftaten bereiten Sorgen ++

Laut der aktuellen Kriminalstatistik sanken die Straftaten um fast fünf Prozent. Sorgen machen dem Minister allerdings Islamisten, die bei den Straftaten um 16 Prozent zugelegt hätten und 116 Delikte begangen hätten. Die Zahl der sogenannten Gefährder in Baden-Württemberg habe sich seit 2013 „auf eine hohe zweistellige Zahl“ mehr als verzehnfacht.


++ Österreich - Terrorprozess: Alle fünf Angeklagten auf freiem Fuß ++

Terrorprozess am Dienstag in der Landeshauptstadt: Ein 20-Jähriger wurde freigesprochen. Er ist vor der Verhandlung als einziger der fünf Angeklagten in U-Haft gesessen. Weil Zeugen nicht erschienen waren, wurde der Prozess gegen vier junge Männer (19 bis 24) vertagt – alle sind aber nun auf freiem Fuß. Laut Anklage hatten die arbeitslosen Burschen sich für den radikalen Islam und den Kampf für den IS in Syrien interessiert, Treffen fanden auch im Gebetsraum im Spital St. Pölten statt.


++ Prof. Sinn: Der wahre Grund für das Scheitern Jamaikas war ein ganz anderer ++

Gestern am späten Abend war der wohl renommierteste und profilierteste Ökonom überhaupt zu Gast bei Markus Lanz. Was Prof. Hans-Werner Sinn, der kein Blatt vor den Mund nahm und dem der FDP-Vorsitzende Christian Lindner immer wieder voll zustimmte, hier herausarbeitete und erklärte, kann einem Angst und Bange machen. Überlegen Sie gut, ob sie die folgenden Zeilen lesen wollen.


++ Villigendorf - Dreifach-Mord am Einschulungstag: Prozess gegen Vater läuft ++

Bei einer privaten Einschulungsfeier fallen Schüsse – ein Kind und zwei Erwachsene sterben. Der Vater des getöteten Jungen, ein 40-jähriger Kroate, soll der Täter sein und steht wegen Mordes vor Gericht. Zum Prozessauftakt werden schaurige Details bekannt.


++ Polizist verweigert seiner Kollegin den Handschlag - weil sie eine Frau ist- er ein Moslem ++

Ein muslimischer Polizist aus Rheinland-Pfalz, der einer Kollegin den Handschlag verweigert hat, muss eine Geldbuße von 1000 Euro zahlen. Er wird nicht entlassen, wie das Polizeipräsidium Koblenz am Freitag mitteilte.


++ AfD-Abgeordneter Dr. Gottfried Curio im Bundestag: „Merkel gehört auf die Anklagebank!“ ++

Sensationelle Rede von Dr. Gottfried Curio zum AfD-Antrag „Umfassende Grenzkontrollen sofort einführen – Zurückweisung bei unberechtigtem Grenzübertritt“. Die Regierung hat „Fachkräfte für Messerattacken“ importiert, so Curio.


++ SPD (nicht AfD) fordert amtliche Stichwaffen-Erfassung ++

572 Messerattacken in sechs Monaten in NRW.

Gefühlt hat sich dieser Eindruck in der breiten Öffentlichkeit verfestigt – die amtliche Statistik ist an der Stelle aber blind. Grund für die SPD-Fraktion im Landtag, jetzt eine eigene „Stichwaffen-Statistik“ für NRW zu fordern!


++ Repräsentative Umfrage - 70 Prozent der Deutschen finden, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört ++

Fast ein Drittel der Deutschen ist einer aktuellen Umfrage zufolge der Meinung, dass der persönliche Alltag durch eine zunehmende Anzahl von Muslimen in Deutschland negativ beeinflusst werde. 70 Prozent sagen der Islam gehöre nicht zu Deutschland.


++ Fahrerflucht in Schramberg: Autofahrer überfährt Mann (26), schleift ihn 100 Meter und haut ab ++

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein Autofahrer zwischen Schramberg und Sulgen (Baden-Württemberg) einen Mann überfahren und über eine Strecke von 100 Metern mitgeschleift. Anschließend soll der Fahrer den 26-Jährigen einfach liegen lassen haben, ohne sich um ihn zu kümmern oder nach ihm zu sehen.


++ Seehofer legt in Islam-Debatte nach - und feuert gegen SPD ++

In der von ihm ausgelösten Islam-Debatte hat Bundesinnenminister Horst Seehofer nun nachgelegt. Niemand könne doch infrage stellen, "wo wir unsere Wurzeln haben und was uns historisch geprägt hat und ausmacht", sagte er im Gespräch mit der "Welt am Sonntag".


++ Linken-Frau Wagenknecht attackiert Merkel-Regierung für Personalpolitik ++

Die GroKo-Minister bekommen über 200 zusätzliche Mitarbeiter. Linken-Fraktionschefin Wagenknecht kritisiert die Personal-Aufstockung scharf. Im Video oben: Neue GroKo gönnt sich 209 neue Stellen - und spart dafür bei Zoll und Polizei.


++ Dänemark streicht Rundfunkgebühr und setzt auf Steuern ++

Die 210 Euro, die seit 2013 unabhängig von der Zahl der Geräte für jeden Haushalt in Deutschland fällig werden, stehen immer wieder in der Kritik.


++ Bundestag stimmt gegen umfassende Grenz­kontrollen ++

Nach dem Willen der AfD-Fraktion sollte die Bundesregierung „sofort einen vollständigen und effektiven Schutz der deutschen Grenze“ gewährleisten.


++ NRW: Nächste tote 15-Jährige – Schlag auf Schlag! ++

Noch tappt die Berliner Polizei im Falle der mit 20 Messerstichen bestialisch ermordeten Eisschnellläuferin Keira Gross, 14 Jahre, im Dunkeln – oder möchte derzeit keine weiteren Details oder Fahndungsfotos „preisgeben“, da taucht im Kalifat Nordrhein-Westfalen eine weitere tote 15-Jährige auf.


++ Terrormiliz hetzt Einzeltäter auf Kindergärten und Krankenhäuser im Westen ++

Der Verfassungsschutz hat einem Medienbericht zufolge in den vergangenen Monaten einen deutlichen Anstieg dschihadistischer Aufrufe zu Anschlägen radikalisierter Einzeltäter registriert.


++ 7-Jähriger sticht Lehrerin nieder ++

Ein Zweitklässler (7) hat an der Nimburger Grundschule in Teningen bei Freiburg seiner Lehrerin mit einem Messer (9 cm Klinge) in den Bauch gestochen. Während die Lehrerin seit dem Vorfall am 6. März unter Panikattacken leidet und krankgeschrieben ist, spielen die Behörden den Vorfall herunter.

++ Asylbewerber fackelt Unterkunft ab - Dutzende verlieren Wohnung ++

Stuttgart - Bei einem Feuer in einer Asylbewerberunterkunft in Urbach (Rems-Murr-Kreis) haben 29 Menschen ihre Wohnung verloren. Ein Bewohner der Unterkunft habe den Brand vorsätzlich gelegt, teilte ein Sprecher der Polizei am Samstag mit.


++ Sprengstofffunde in der Antifa-Szene – Landesregierung unter Druck ++

In Rudolstadt (Thüringen) haben Polizeibeamte mehr als 100 Kilo Chemikalien im Antifa-Umfeld sichergestellt. Dennoch hat das Landeskriminalamt die Ermittlungen erst sehr spät übernommen. Offenbar aufgrund politischen Drucks.


++ Indisches Kinderbuch feiert Hitler als „großen Staatsmann“ ++


++ Kreis Ludwigsburg - Flüchtlingsunterkunft steht in Flammen ++

In Kornwestheim ist es am Samstagabend zu einem Großbrand gekommen. Polizei und Feuerwehr sind mit starken Kräften im Einsatz. Die Löscharbeiten dauern aktuell an.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0